Coaching in Stuttgart

Peter Kensok, M . A . - Telefon 0711 - 24 39 43

Ihr wingwave®-Coach


Deshalb coache ich gerne mit wingwave

Eine meiner ersten Ausbildungen für angewandtes NLP schloss ein Model-Training ein. Unsere Aufgabe lautete, einander so zu coachen, dass wir drei Tage später auf einem Laufsteg bestehen würden. Unsere Trainerin versprach dem Teilnehmer/der Teilnehmerin mit dem attraktivsten Gang einen bunten Blumenstrauß.

In meinen Sportarten Judo und Fitness ist der attraktive Gang nachrangig; schon deshalb war das Thema Catwalk kein Thema aus meinem bisherigen Leben. Andererseits wollte ich als Kommunikationstrainer vor Publikum einigermaßen ästhetisch rüberkommen.

Dann erinnerte ich mich an ein Ereignis im Sommer. Aufrecht wie mit einem Ladestock im Kreuz, aber wie immer zielstrebig wie ein Pfeil von der Sehne marschierte ich mit meiner blauen Sporttasche durch die Stadt. Die Sonnenanbeter am Schlossplatz rief mir hinterher: »Da kommt er wieder, der schnellste Postbote Stuttgarts!«

Meiner Übungspartnerin ging es ähnlich. Sie war hübsch, sportlich - und lief den ganzen Tag herum, als hätte sie die beiden vollen Wasserkisten noch in den Händen, die sie morgens in den Seminarraum tragen geholfen hatte.

Über den Tellerrand hinweggeschaut

Jetzt sollten wir mit wingwave arbeiten, um unseren Gang aufzuhübschen. Damals hieß es noch EMDR und war eigentlich den Psychotherapeuten vorbehalten. Andererseits schauen die NLPler schon immer gern über den Tellerrand, wenn sie etwas erahnen, das besonders gut funktioniert. Meine Übungspartnerin bearbeitete den Glaubenssatz, sie werde niemals wie ein Model laufen.

Drei Tage später unser Auftritt: Sogar ich hatte mich ein bisschen verbessert und überlebte den Laufsteg, ohne mir die Beine zu brechen. Dann gehörte die Bühne meiner Übungspartnerin. Ein »Aaaah!« ging durch die Menge, dann tosender Applaus. Wir trauten unseren Augen nicht: Dort lief eine Göttin!

Jahre später vergab ich eine NLP-Abschlussarbeit zu EMDR und beschäftigte mich dabei so intensiv mit dem Thema, das die wingwave-Ausbildung ein nahezu logischer Schritt war. Heute bilde ich selbst wingwave-Coachs aus und genieße das Verfahren als Ergänzung zu allen anderen Coaching-Techniken.

Für mehr Lebensqualität

Ich freue mich, wenn eine Schülerin, die seit Jahren panisch vor jedem Insekt in ihrem Zimmer auf den Tisch springt und nach dem Vater um Hilfe schreit, sich Monate später als Haustier just eine Vogelspinne (!) zulegt. Oder wenn eine Klientin mit Angst in Fahrstühlen nach nur einer Doppelstunde wingwave-Coaching Fotos vom Besuch des Stuttgarter Fernsehturms und der Restaurantplattform schickt. Sie fuhr in dem Zusammenhang zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder mit der Straßenbahn - und das zur Hauptverkehrszeit.

Solche kleinen »Wunder« begeistern mich für diese Methode. Sie verhelfen meinen Klienten zu mehr Lebensqualität. Und das ist schließlich eines der wichtigsten Ziele eines jeden Coachings.

 


Inspiriert wegen eigener Themen? Melden Sie sich hier.


 


Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
Kurzurlaub am Schreibtisch
Buchempfehlungen von Globalscout
Burnouthilfe Stuttgart
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG
© 2010 - 2018 Peter Kensok, M.A. Institut für Kommunikation und Coaching; Stitzenburgstr. 18,   D-70182 Stuttgart,   Telefon: 0711 / 24 39 43 Kontakt: Email

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr zu Cookies und zum Datenschutz.